LEAN VERSTEHEN UND ÜBERZEUGEND UMSETZEN.

Ob standardisierte Lean-Trainingseinheiten oder ein langfristiges Lean-Entwicklungsprogramm: Immer stehen kurz- oder langfristige Unternehmensziele im Fokus unserer Beratung.

Optimierung von Durchlaufzeiten

Durchlaufzeiten 

Die Durchlaufzeit (DLZ) ist die Zeitspanne von Beginn der Bearbeitung bis zur Fertigstellung des Produktes bzw. bis zur Abwicklung eines Kundenauftrags.Wir unterscheiden hauptsächlich zwischen Auftragsdurchlaufzeit und Fertigungsdurchlaufzeit.

Optimieren Sie Ihren Auftragsdurchlauf

Der wertschöpfende Anteil ist u.a. häufig sehr niedrig und verdeutlicht, welche Verbesserungspotenziale nach durchgeführter Prozessoptimierung gehoben werden können. Der Aspekt der Kundenorientierung steht dabei im Vordergrund.

Eine Durchlaufzeitoptimierung ist angebracht, wenn folgende betriebliche Situationen auftreten:

  • Die Lieferzuverlässigkeit hat nachgelassen und wichtige Kundenaufträge werden mit großer Verspätung ausgeliefert
  • Die Lieferzuverlässigkeit ist gut, aber nicht gut genug im Vergleich zu Ihrem Wettbewerb

Eine Durchlaufzeitoptimierung bringt für Ihr Unternehmen folgende Vorteile:

  • Signifikante Verbesserung der Liefertreue (OTD)
  • Eliminierung/Reduzierung von Verschwendung in den Geschäftsprozessen (Umlaufbestände, Lager- und Transportkosten, Wartezeiten)
  • Hohe Kundenzufriedenheit

 

 

Optimierung von Durchlaufzeiten 

Zurück zur Lean-Methoden-Übersicht